Willkommen bei der DGSP

Die Deutsche Gesellschaft für Soziale Psychiatrie e. V. (DGSP) ist ein unabhängiger Fachverband für psychiatrisch Tätige aller Berufsgruppen. Sie ist mit weiteren Verbänden unter dem Begriff »Psychiatrienetz« zusammengeschlossen. Hier auf unserer verbandseigenen Website bieten wir Ihnen Informationen zu unseren Fortbildungs- und Tagungsangeboten, unserer Zeitschrift »Soziale Psychiatrie« sowie vielen weiteren (sozial-)psychiatrisch relevanten Themen. Falls Sie sich detaillierter über die DGSP informieren möchten oder sogar eine Mitgliedschaft erwägen, haben wir alle benötigten Informationen unter der Sparte »Über uns« für Sie bereitgestellt.

Jahrestagung »Sozialpsychiatrie 40.0 – nach der Reform ist vor der Reform«

► 6.-8. Oktober 2016 | Berlin
Vierzig Jahre Psychiatrie-Reform. Seit der Veröffentlichung der Psychiatrie-Enquete im Jahr 1975 erleben wir in Deutschland eine umfassende Umgestaltung der psychiatrischen Landschaft. Ziel war und ist es, die Situation von Menschen mit einer psychischen Erkrankung maßgeblich zu verbessern.
Ist dies gelungen? Welche Anforderungen stellen sich heute an eine Soziale Psychiatrie, und welche Antworten kann diese nach dem Reformprozess der letzten Jahrzehnte heute auf unsere komplexer gewordene und werdende Gesellschaft geben? Diese Themen und andere werden von Expert*innen aus Psychiatrie und Sozialwissenschaften aufgegriffen und in den Workshops bearbeitet. Wir laden dazu ein, handlungsbezogene Impulse für die Zukunft der Sozialpsychiatrie zu setzen!

Programm

Program in English

Infos und Anmeldung

Don´t panic 2030?! – per Anhalter durch die Sozialpsychiatrie

► 5. Oktober 2016 | Berlin
Pre-Congress der DGSP-Jahrestagung:

Forum für Studierende und junge MitarbeiterInnen im psychiatrischen Bereich
Ein Kongress-Tag von jungen Menschen für junge Menschen. Wie soll unsere Arbeit in der Sozialpsychiatrie in Zukunft aussehen? Was wollen WIR, was wollen WIR nicht? Lasst uns gemeinsam debattieren, Ideen austauschen und neue, ungewohnte Perspektiven finden. Verkrustete Strukturen aufbrechen. Die Zukunft mitgestalten. Wir haben es in der Hand.

Infos und Anmeldung

Einladung zur Gedenkveranstaltung

am 3. September in Berlin
Gemeinsam mit dem Aktionskreis T4-Opfer nicht vergessen läd die DGSP ein zu einer Gedenkveranstaltung für die Opfer von Patientenmord und Zwangssterilisation in der NS-Zeit.
Flyer

Spurensuche – Ringen um Selbst-Verständlichkeit bei Psychosen und Depression

Die Stiftung für Soziale Psychiatrie lädt ein zu Vortrag, Gespräch und Lesung. Dabei sind Andreas Heinz und Thomas Bock, Autoren des im Frühjahr 2016 erschienenen Buches „Psychosen – Ringen um Selbstverständlichkeit“, und der Poetry-Slammer Tobi Katze. Er liest aus seinem Buch „Morgen ist leider auch noch ein Tag – Irgendwie hatte ich von meiner Depression mehr erwartet“.
Die Veranstaltung findet statt am 5. Oktober 2016 um 19.30 Uhr, in der Landesvertretung Bremen, Hiroshimastraße 24, 10785 Berlin.
Lesen Sie mehr

Denkanstöße

Die Psychiatrie verändert sich; nicht nur zu ihrem Vorteil. Längst sind die Entwicklungen nicht mehr so spektakulär, wie zu den Zeiten der Psychiatriereform, an der die DGSP maßgeblich beteiligt war.
Aber wir mischen uns weiterhin ein: Wir engagieren uns für die Verbesserung der Behandlungsbedingungen im Interesse der Betroffenen und ihrer Angehörigen. Wir setzen uns ein für die Verbesserung der Arbeitsbedingungen der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in der Psychiatrie.

Lesen Sie mehr